· Philosophischer Nacht- und Sonntagsdienst ·

Dein Spott-Spot im Internetz


Mail
blog@Philosophischer-Nacht-
und-Sonntagsdienst.de
Genutzte Suchmaschine:
Duckduckgo.com
Technik
Orgmode
Emacs Wiki
GNU/Debian Linux

Lokal
Sitemap
meine .emacs

Impressum

RSS-Abo

Hergestellt und gewartet mit
GNU/Emacs'
sehr funktionellem
Orgmode im
GNU/Debian Linux Betriebssystem.

wir netten kleinen Tröten. Wir gehören alle dazu.

Außerdem wachsen bei Reptilien die Zähne immer wieder nach, wogegen Säugetiere ihre Zähne, mit Ausnahme der Milchzähne, behalten.

Die Gehörknochen (Hammer, Amboss und Steigbügel) kommen nur bei Säugetieren vor; Hammer und Amboss entstanden aus zwei im Kiefer der Reptilien vorhandenen Knochen (dem 'Articulare' und dem 'Quadratum'). Der Steigbuegel entspricht dem Hyomandibulare, resp. der Columella der uebrigen Tetrapoden. Das Paukenbein (Tympanum) leitet sich von einem Deckknochen des Unterkiefers, dem Angulare ab.

Zudem haben die Säugetiere einen sekundären Gaumen entwickelt. Er erlaubt das Atmen bei gleichzeitiger Nahrungsaufnahme.

Bis zum Beginn des Tertiärs waren alle Säugetiere klein (bis etwa rattengroß).

Created: 2017-12-04 Mo 22:36

Validate