------------------------------------------------------------------------------
Message Number 119 from area DEM.GER.KULTUR
------------------------------------------------------------------------------
From: Volker Linke (74:4970/100.33)
To : All
Subj: Buchtip 2: "Rot und Schwarz"
Send: 26 Jul 98 20:38:20
------------------------------------------------------------------------------

Das DemNet und die Mehrheiten

"Reich liebt Schön". Erzählenswert sind die Liebesgeschichten, die dieses Prinzip durchbrechen. Denn Literatur ist da, um das falsche Leben zu legitimieren.

Falsch: das ist, wenn man das Recht des Stärkeren anzweifelt. Denn der Stärkere hat eigentlich immer Recht, und wem das nicht gefällt, der kriegt eins auf die Schnauze. Dies ist das sogenannte Evolutionsgesetz, welches, auf die Menschen angewandt, von den Starken "Sozialdarwinismus" genannt wird.

Falsch: das ist, wenn man etwas am Leben erhält, das eigentlich keinen Erfolg im Leben hat. Dazu gehören Leute ohne bezahlte Arbeit, und dazu gehören Netze ohne Traffic. Dazu gehören häßliche junge Frauen mit konsumentenhaft aufgedunsenen Leibern und geschlagene Kinder mit vergrübelt schorfigen Lippen. Dazu gehört das rechtsstaatlich denkende Beamtentum, und dazu gehört in gewisser Weise jeder moralische Überbau der ersten Welt.

Was die Welt ausmacht: Reichtum, Sex, Intelligenz. Wobei Reichtum per se als erotisch genannt werden muß, Sex in toto als mächtig, und Intelligenz ex poste als Wohlstand. Das ist Definitionssache.

Richtig: das ist, wenn man gar nicht mehr davon spricht, welche Alternativen es geben würde. Richtig ist vor allem, ausschließlich in den Kategorien des möglichen Erfolgs innerhalb eines sehr begrenzt Machbaren zu denken.

--- fauel ---
* Origin: "Die Widerstehliche aber ist sogleich das Opfer" (74:4970/100.33)


Volker LinkeNetarchiv Home

Last modified: Wed Feb 10 16:38:56 MET 1999