Es gibt die Ewigkeit nicht, aber ein Sekundenideal davon

Sie weilten einst zu zweit
auf Helgoland im Oberland,
für eine Woche, - was sehr kurz war,
doch dennoch sehr erfüllend und
gedankenreich.
Auch im Nachinein blieb das.
Sie lernten für die Linguistik.

Nie würden sie jemals vergessen,
abends, als die Tagtouristen längst
zurück zum flachen Festland fuhren,

einer Bank den Abend kommen sahen, sehr exponiert,
da draußen und da oben in schöner Luft und schönem Licht,

währenddessen
bettete er sein Haupt auf
ihren Schoß und döste vor sich hin,
und sie saß da und war mit ihm.

(Aus: Gedichte für Übersetzer.pdf)

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de