Die gemeinsame Sprache:

das ist die im Mißverständnis sich kultivierende Sprache der Menschen.

erlaubt. Überforderung und Verbitterung ist bei diesem Überangebot von Wörtern und Grammatik die Folge für fast alle Sprecher.

Mit Gewalt bahnt sich aber die Sprache der Computer in das Leben der nun auch technisch Vernetzten; und jeder Virus, jeder Quellcode ist das Politikum, über das man spricht. Sollte es nicht eine Selbstverständlichkeit sein, diesen Programmcode lesen können zu wollen? Die verbindende Lektüre der neuen Klassiker beginnt auf diese Weise.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.5)
Sitemap · RSS