Big Brother: noch 92 Tage bis zur Million

"Wir bemühen uns mehr darum, daß man von uns redet, als wie man über uns redet."

(Montaigne, Essais, II, 16)

"Gegen die Verleumdung gibt es keinen Schutz."

(Molière, Tartuffe, acte I, scène 1)

"Man ist vom Mißgeschick verfolgt, wenn man nicht genug Geist hat, um gut zu reden, und wenn einem der Verstand fehlt, um zu schweigen."

(La Bruyère, Les Caractères, De la societé et de la conversation, 18)

"Es gibt eine kleine Zahl von Männern und Frauen, die für alle anderen denken und für die alle anderen sprechen und handeln."

(Rousseau, Julie ou la nouvelle Héloïse, Seconde partie, lettre 14)

"Es gibt niemanden, der lieber redet als der Stotterer, und niemanden, der lieber zu Fuß geht als der Hinkende."

(Diderot, Jacques le fataliste)

"Dem Menschen ist die Sprache gegeben, um seine Gedanken zu verbergen."

(Stendhal, Armance, chap. 25)

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de