Etwas unternehmen

ist ein anzulernendes Ziel vor allem für Kinder aus Familien, in denen traditionell etwas getan wird. Es ist kein Wille, der in uns allen verankert wäre, es ist das Erziehungsideal einiger. Dies sieht man oft an den erfolgreichen Jungunternehmern, die sich auf die Erfolge ihrer Eltern berufen und mit ihnen konkurrieren. (Einige Ausnahmen bestehen, etwa Jean-Paul Sartre.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de