An alle Klugkröpffige Nebelverkappte NebelNebuloner

GRoßmächtige, Hoch vnd Wolgevexirte tieff vnd außgelärte, eitele, orenfeste, orenfeißte, allerbefeistete, ährenhaffte vnd hafftären, orenhafen, vnnd hafenoren oder hasenasinorige insondere liebe Herrn, gönner vnd freund. E. Keinnad vnnd dunst sollen wissen, daß die alte Spartaner, das sprichwort (Ein vnflat erleidets dem anderen) warzumachen, kein bessere weiß gewußt haben, jhrer jungen Burgerschafft die Trunckenheit zuerleyden, alß daß sie zu gewissen Festtagen an offenem platz in beisein jhrer Kinder jre Knecht sich redlich voll vnnd doll sauffen liessen, auff daß so sie die also hirntobig vnd schellhörnig vnnd hirnschöllig von Wein rasen, balgen, walgen, schelten, gauckeln, fallen, schallen, burtzeln, schrien, gölern, prellen, wüten, sincken, hincken, speien vnd vnflatig genug sein sehen, sich vor solcher Vihischen vnweis forthin zu hüten wüßten: Gleich wie auch zu vnserer zeit ein namhaffter Fürst den Lumpenhößlern vnd Zotten junghern jhr zottengelümp zuerleiden, eins tags einen Hencker, in der neuen Kleidungsweiß, die damals Braunschweigisch hieß, anthun ließ, vnnd den auff die Schloßbruck, da alle Hofleut fürzogen, stelen, damit er jhnen durch diß schön schinder muster das gesäß gefreß versauerte, vnd hat dannoch darmit so vil geschafft, daß die Lumpen an Hosen sind abkommen, vnd in das gekröß geflogen, vnd in die vorgewelbte bäuch geschloffen. Deßgleichen pflegen nit auch noch heut etliche Eltern jre Kinder, sie von Lastern vnnd Bubenstücken abzuschrecken, zur warnung mitzunemmen, wann man einen Vbelthäter vom leben zum todt zurichten außfüret? alda die schöne Leichpredig, so der Dieb schwanenmäsig zur letzt aüff der leiter jm selbs zu spat Galgenreulich vnnd andern zu frühe Galgentrewlich thut, anzuhören. Vnnd zwar, welche sich solche beid wüste vnd schreckliche spectacul nit erschamroten vnd abmanen lassen, werden nimmermehr durch glimpfflichere vnd vernünfftigere mittel fruchtbarlich zu recht zubringen seyn.

Johann Fischart, Affentheurlich Naupengeheurliche Geschichtklitterung

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.7)
Gedichte · Sitemap · RSS