Szenarien der Begrüßung und des Abschieds - der Modesommer kommt!

Tagsüber

Strapazierfähig, doch der Haut schmeichelnd: im Leben der Haute Couture oder des Büroalltags, Jersey zum Telefonieren und leichte Baumwollstoffe zum Faxen (Apriori). Wie letztes Jahr finden sich vor allem Tricot und gesteppte Jeans zum Caféaufenthalt ein (Nihil). Lebensfreude durch Sonnenbrille im neuen Through-Look (Porsche) oder durch randlose Brillen im Neo-Intellektualismus für den Vamp (Steilmann). Neue Formen des Umgangs durch assoziativ islamisch gehaltene Kopftücher fürs Cabrio (Negleger), auch im Berber-Look durch Grobpreßstrohmaterialien (Schabre). "Die jungen Wilden": knapp geschnittenes Goretex am ganzen Körper (Vaste), transparentes Crème-Crëpe-Darunter für die Übergangsstunden (Vidal).

Abends

Der einladende Gruß vor dem Straßencafé in nonchalanten Gesten: modische Altgrammatik der Achtziger: nun formales Understatement durch bunte Farben (Armani, Fettoni). Das Kabriolett wird wieder verdacht im Innenstadtring gefahren, doch Vorsicht: grobes Schuhwerk verträgt sich nicht mit italienischer Pedalerie (B&W). Zum Abschied leichte Drinks, auch hierzu crème oder mauve Kravatten, deren knotige Akuratesse dem Träger auch um diese Zeit noch schmeichelt (Waldbauer).

Am Strand

Dynamisches Wet-Layout für Sonnenanbeter und Sportler an südlichen Stränden (Nonsa). Üppigkeit und Toleranz werden geformt in der "Miami-Mode", aber auch vielfach zweiteilig oder mit chicen Strandhüten (umseitig: Lager). Dunkle Tops über dem Einteiler zum Eisholen als neuester Trend (B&W). Resignative Dessinaturen für freizeitfröhliche Abendstrandläufer versprechen verspielte und gesteigerte Natürlichkeit (Match, Omnia).

Dessous

Romantik, Romantik, Romantik. Spitzenbodies im Clubstil, engliegende Bustiers im "Smalltalkschnitt" (beide Westwood). Mädchenhafte BHs mit Stahlträgern und verführerischen New-Line-Verschlüssen (Schiesser). Hinreißend und witzig: Lindgrüne Slips aus Polyamid mit seitlichem Klettverschluß (Morris). Für Männer: zärtlich verspielte Seidenbodies im Prärielook (umseitig: Shogun) und erotische Kanülboxershorts (Waldbauer).

Wichtig

Morgenmäntel sind wieder in! (Vorn: gejeanste Baumwolle in Blue von Durchleitner, dahinter: fröhlich-behäbiges flauschiges Frotte von Joop, rechts: Grobleinen mit forschem Schnitt von Dontdo, links: weitgedauntes Breitcord in Assoziativfarben im Ethnostil, GrosRuande.)

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.5)
Sitemap · RSS