Es gibt noch vieles zu verstehn

jenseits der Gewohnheiten. Die Gewohnheiten sind immer das zu Überwindende.

Es endet aber nicht in der reinen Zufälligkeit und Willkür. Über manche Dinge kommt man nicht hinaus, das sind dann die Eckpunkte der Identität, nicht der Gewohnheiten. Aber das sind weniger als man denkt.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.7)
Gedichte · Sitemap · RSS