Man nehme

der Liebe die Eigenliebe, und es bleibt von ihr kaum etwas übrig. Ist die Liebe erst einmal von der Eitelkeit geheilt, schleppt sie sich wie ein matter Genesender nur mühsam dahin.

Chamfort (Maximes et Pensées, 358)

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.7)
Gedichte · Sitemap · RSS