Mit dem allergrößten Vergnügen

die Geistesgegenwart für sich entdecken. Die Lust, einerseits immer responsiver auf die Welt reagieren zu können, und andererseits sich immer tiefer in die eigenen Träume und Wahnvorstellungen hineindenken zu können, dies macht den Kontrast der Geschichte der Menschheit aus, die man inzwischen ganz geistesgegenwärtig und ganz verträumt denken kann.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.5)
Sitemap · RSS