Situationen,

in denen die Sprache zu ihren höchsten Leistungen befähigt wird; etwa das Freireden nach jahrelanger Hemmung; der Konflikt, der sich auflöst nach Jahrzehnten in Tränen und der dann befreienden Offenbarung; die hohe Beglückung nach der Zeit des Schweigens, sich wieder artikulieren zu können. Das sind die eigentlichen Grunderlebnisse der menschlichen Erfahrungswelt.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.7)
Gedichte · Sitemap · RSS