Alle legten Geld auf

die Zukunft an, und jeder wußte, daß sie nicht standhalten würde diesem Druck. Und daher wird sie sich chaotisch verhalten. Merkwürdig genug.

Aber eigentlich auch nicht, die Wirtschaft ist eine eigene Esoterikphilosophie, die vor allem dann gilt, wenn sie versagt. Dann setzt wieder Schopenhauer ein mit seinem feinfühligen Pessimismus des triebhaften Willens.

(Aber der ist auch nicht der Status der hohen Kunst). Alles, was mit Geld und Banken zu tun hat, ist seit Marx eigentlich ausreichend erklärt. Man kann ihn lesen, wenn man will, aber niemand will das wollen.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.5)
Sitemap · RSS