Der Blick aufs Eigentliche

ist der Blick der Philosophie. Würde man gerne glauben, doch die Objektivierung findet niemals statt. Es ist die Sprache, die ansteckend ist, und wenn genügend Leute die Poesie eines philosoophischen Duktus teilen, haben wir eine "Schule" gegründet. Die Peripathetiker, die Jansenisten, die Fourieristen. Jede Zeit hat ihre politische Sprache, und die ist in ihrer abstrahierten Form die philosophische Sprache. Idealerweise ist das eine aufwühlende Diskussion um den Wahrheitsbegriff.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de