Mind the gap

English pidgin ist die Sprache der Welt

  • Daher gibt es nur noch grundsätzliche Begehrenssätze in der Welt.
    • Proust ist da kein Teil mehr davon.
  • Alle Kultur findet indessen woanders statt.
    • In Nationalsprachen,
      • in den Ideen einer Sprachlogik, die nicht die englische ist.
  • Nur die Mehrheiten, nur die Globalisierung rettet sich in eine eigene Vernunft,
    • und das ist nicht die universelle, die richtige, die Vernunft ohne einschränkende Adjektive.
  • Die Welt der Globetrotter und die Welt des englischen Nachrichtenjargons
    • ist derzeit die einzige Welt.
      • Man spreche seinen Dialekt und denke so bäuerlich, wie es nur geht, denn
        • die globalisierte Sprache ist sehr sehr einfältig und gedankenlos und ist die Sprache der
          • Reichen, wenn sie wirklich gewonnen haben.
  • Die Sprache der Welt wäre ja egal, wenn sie nur den Sprechenden gerecht wäre, wenigstens.
Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de