Das Leid der Kultur und der Glanz der Kultur,

das sind die Anhänger eines einziges Gottes, nämlich von Gott.

Sie alle wollen dasselbe, wissen dasselbe und können dasselbe.

Und deswegen leben die Menschen so glücklich zusammen.

Aber niemand bedenkt, daß es auch menschliche Inkongruenzen geben könnte.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de