Jeder, alle von uns, jede

erlebt ständig das Leben mit Demütigung, Freude, Macht, Ohnmacht und Liebesdruck, Liebesleiden, glückliche Liebe mit jemand anderem, Nöten, Finanznöten, seelischen Nöten, mit einem Partner, ohne einen Partner, mit und ohne Geld, oder jemand, der das Geld hat, und Du hast es, und der jemand hängt an Dir, oder Du bist genial und hast Geld, aber Du wirst nicht geliebt, was Du Dir kaufen könntest, aber nicht willst, weil Du genial bist, oder Du schuftest Dich tot ohne jede Ahnung warum, aber Du hast eine Familie zu ernähren, am Ende bist Du eine Frau, die liebt, aber der Geliebte ist ein anderer Familienvater oder ein Schwuler, so wirst Du nicht zurückgeliebt, oder Du bist eins mit Dir und bist zufrieden mit dem, was Du bist und hast. Aber das bist Du ja nicht, sondern was ganz anderes.

Poststelle@Philosophischer-Nacht-und-Sonntagsdienst.de
Emacs 25.1.1 (Org mode 9.0.5)
Sitemap · RSS